„Oh Schreck, mein Name ist weg!“ - Ein Filmprojekt von Klasse 2a

5. Juli 2017

Wir, die Kinder der Klasse 2a haben gemeinsam mit Frau Aguera und Frau Kiefer einen eigenen Trickfilm gemacht. Der Trickfilm heißt „Oh Schreck, mein Name ist weg“ und erzählt die Geschichte einer Schildkröte, die eines Morgens aufwacht und bemerkt, dass ihr Name weg ist. Daher begibt sie sich auf eine Abenteuerreise, bei der sie viele Tiere kennenlernt und so die Buchstaben ihres Namens wiederfindet. 

Wie sind wir vorgegangen?
Zuerst haben wir die Kulissen und die Figuren zu den einzelnen Szenen gebastelt. Die Hauptfiguren waren eine Schildkröte, ein Chamäleon, ein Alligator, ein Roboter, ein Löwe und ein Oktopus. Danach ging es ins Tonstudio, um die einzelnen Sprechrollen aufzunehmen. Als alle Kulissen und Figuren fertig gebastelt waren, wurden gemeinsam mit Frau Aguera die Szenen gedreht. Insgesamt besteht unser Film aus 4000 Bildern. Am Ende haben wir noch ein passendes Lied mit Herrn Fischer gesungen und aufgenommen.

Als Abschluss unseres Trickfilm-Projekts haben wir in unserem Klassenzimmer einen Kinoabend veranstaltet, bei dem wir voller Stolz unseren Eltern, Geschwistern und Großeltern den Film vorgeführt haben. Wie im richtigen Kino gab es Popcorn.

Das Trickfilm-Projekt hat uns allen sehr viel Spaß gemacht! Vielleicht habt ihr auch Lust bekommen, einmal einen eigenen Trickfilm zu machen!