Werken

Werken


Das Konzept der Geschwister-Scholl-Grundschule sieht vor, dass alle Kinder der dritten Klassen in den Genuss kommen, 3x vormittags im Werkraum der Förderschule Werkstoffe zu erkunden. Sie fertigen aus unterschiedlichen Materialien Objekte an und lernen, verschiedene Werkzeuge sachgerecht zu benutzen. Mit einfachen Arbeitsmitteln erfinden, planen und konstruieren die Kinder nach eigenen Gestaltungsideen.

holzmaus
Um sich mit den Werkzeugen und unterschiedlichen Verbindungstechniken vertraut zu machen, fertigen die Schüler zu Beginn der Unterrichtseinheit zum Beispiel einen Nagel-Igel an. Mit Säge und Feile wird dabei die Igel-Form herausgearbeitet. Nägeln werden zu Stacheln und Reststücke aus Holz werden zugesägt und als Ohren befestigt.

 

 

 

werken1

Anschließend wird in Einzel- oder Partnerarbeit ein Objekt zum Thema „Behausungen der Schwarzwald-Gnome“ hergestellt. Nach einem motivierenden Einstieg durch die Geschichte der Schwarzwald-Gnome gehen die Kinder an die Planung und Durchführung ihrer eigenen Gnom-Behausung.

Wichtige Kriterien wie Stabilität und Tarnung der kleinen Hütten werden im Vorfeld erarbeitet. Den Kindern stehen eine Grundplatte und viele verschiedene Resthölzer zur Verfügung, die sie eigenständig für ihre Konstruktion heraussuchen, zusägen und verarbeiten. Zusätzlich werden Naturmaterialien wie Stöcke, Rinde, Blätter, Zapfen und Moosegesammelt und in das eigene Werk integriert.

werken2